Elsternest

Wenn einer eine Reise tut, nimmt er Reisetabletten

Reisetabletten nützen nichts

In Reisetabletten ist der Wirkstoff Dimenhydrinat enthalten. Er setzt im Gehirn dort ein, wo der Reiz entsteht, welcher zum Erbrechen führt. Damit wird eine Reise von vornherein befördert. Um die beste Wirkung zu erzielen, lohnt es sich, die Reisetabletten zur Vorbeugung 30 bis 60 Minuten vor Reisebeginn einzunehmen. Die Einnahme ist Kindern bis 12 Jahre bis zu 3 mal täglich gestattet. Erwachsene und ältere Kinder dagegen dürfen die Dosierung der Reisetabletten erhöhen und sie bis zu 6 mal täglich verwenden, sofern es nicht anders vom Arzt im Rahmen der Behandlung verordnet wurde. Es dürfen alle vier Stunden ein bis zwei Tabletten verabreicht werden. Doch auch zu einem späteren Zeitpunkt können die Arzneimittel bei die Förderung einer Reise helfen.

Achten Sie vor allem auf Kopfschmerzen oder Speichelfluss und den Kreislauf während der Reise. Leiden Sie plötzlich unter damit verbundenen Problemen, sind die Medikamente bei der Durchführung einer Reise auch hilfreich. Manchmal kommen die Tabletten aber auch zur Behandlung von Ein- und Durchschlafstörungen zur Anwendung. Vor allem kommt dies zur Anwendung bei Reisenden, die grundsätzliche Schwierigkeiten haben, in fremden Betten zu schlafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.