Elsternest

PcP: Podcast-Perlen Folge 4

Christine Watty, Julius Stucke, Katrin Rönicke und Johannes Nichelmann
Die Podcast Hosts Christine Watty, Julius Stucke, Katrin Rönicke und Johannes Nichelmann. (Emily Thomey ist nicht auf dem Bild) (Bild: Deutschlandradio / Anja Schäfer)

 
„Deutschlandfunk Kultur. Lakonisch Elegant. Der Kulturpodcast“, so beginnt jede Woche eine interssante Diskussionsrunde mit jeweils zwei Moderatorinnen, Moderatoren, die der Deutschlandfunk Kultur produziert. Mittlerweile sind mehr als 125 Folgen zusammen gekommen. Geredet wird über Themen, die in der jeweils vergangen Woche die Feuilltons bewegt haben. Also über Popkultur-Aufreger, über Film und Feuilletondebatten, Literatur oder auch die abgehoben hohe Hochkultur. Seit Anfang letzten Jahres höre ich diesen Podcast wöchentlich.

Meine Lieblingsmoderatorin unter den vier ist Christine Watty. Egal, ob sie sich mit Julius Stucke oder Jahannes Nichelmann die Moderation teilt, es ist jedesmal ein frisches Hörerlebnis. Alle vier ModeratorInnen führen eine Diskussion über die politische Bedeutung von Kultur und darüber, wo die Auseinandersetzung damit stattfinden soll. Wechselnde Gäste bereichern die Gespräche mit ihren speziellen Expertiesen. Folge 120 (über die Serie „In Thearapie“, ARTE) war die letzte Folge für Katrin Rönicke, an ihre Stelle trat Emily Thomey. Es ist ein Kulturpodcast, der echt ist. Eben kein Tischgespräch, bei dem exzelle Mikrofone neben nicht weniger hochwertigen Kaffeetassen stehen und leichtfüßig geplaudert wird. „Lakonisch Elegant“ ist locker, politisch, meinungsstark.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.