Elsternest

Friedenspreis der Anstifter – Ein Jahr danach

Vor einem Jahr erhielt die „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel“, den Friedenspreis der Anstifter. Ich hatte die Bewerbung unterstützt und die Wahl begrüßt. Seit meiner frühen Jugend bin ich davon überzeugt, dass zwischenstaatliche Konflikte nicht mit Gewalt gelöst werden können. Den Dienst an der Waffe habe ich konserquenter Weise verweigert. Wenn ich mir die zwischenstaatlichen Konflikte heute anschaue, so hat sich gegenüber den sechziger Jahren eine Komponente verändert: Die militärischen Blöcke von damals existieren nicht mehr. Der Zusammenbruch der

Weiterlesen

Ein seltsam‘ Ding

Was die Elster hier in ihrem Nest gefunden hat, ist schon sehr merkwürdig: Eine Frucht, die wie ein Gesicht aussieht aber natürlich keines ist. Es scheint, als habe ein Tier an ihm genagt. Wenn es dämmrig wird, kann es sich in eine Maske verwandeln. Eine, die Elfen und Zwerge tragen, um uns Menschen zum Nachdenken zu bringen, nicht um uns zu ängstigen. Das Ding erinnert auch an das menschliche Hirn. Was denken wir?

Weiterlesen

Jaroslav Rudiš – Zu Gast im Schriftstellerhaus

Jaroslav Rudiš ist derzeit als Stipendiat im Schrifstellerhaus.  Er ist der „Jubiläumsstipendiat“ des Hauses, das bekanntlich im September sein 30jähriges Jubiläum feierte.  Jaroslav Rudiš hat Anfang September die Wohnung im 3. Stock bezogen und wird bis Ende November in Stuttgart bleiben. Gestern las er in der Kulturgemeinschaft Stuttgart aus seinen Werken. Astrid Braun, Geschäftsführerin des Schriftstellerhauses, sprach mit ihm über seine Werke, bevor er aus dem Roman „Die Stille in Prag“ las. Dieser 2012 in deutscher Übersetzung erschienene Roman beschreibt das Leben

Weiterlesen

Ein Buch im Elsternest

Gerhard Breidenstein ist seit über zwanzig Jahren auf dem Zen Weg. Seine Erfahrungen während der Zen-Sesshins, die er regelmäßig besucht hat, hielt er im Tagebuch fest. Er nimmt den Leser mit auf diesen Weg, den er mit einer Hochgebirgstour vergleicht, wie es schon im Titel aufscheint. Der Titel ist gut gewählt, damit fängt die Schwierigkeit auch schon an: Wer, der im bequemen Sessel sitzt, will sich den Mühen einer Tour im Hochgebirge aussetzen? Kann ich mit dem Versprechen eines wunderbaren

Weiterlesen

Folkmusik von den Inseln

Von tiefer Melancholie geprägt ist die Musik der vier Jungs von den Färöer-Inseln. Zu erleben letzten Samstag im Café Galào. Knapp 50.000 Menschen leben auf diesen Dänischen Inseln, viele leben vom Fischfang, manche wie die Musiker um den Gitarristen Marius Ziska von der Musik. Ihre Musik schwebt, immer am emotionalen Abgrund entlang. Mir gefällt’s. Und dem Publikum im Galào offensichtlich auch, das Café war brechend voll und die Band kam erst nach einigen Zugaben von der Bühne.

Weiterlesen
jubiläumsbuch

Das Schriftstellerhaus wird 30 Jahre alt

Das Schriftstellerhaus feierte sein 30jähriges Bestehen im Max-Bense-Forum. Zugegeben, dieser Raum in Keller der Stadtbibliothek ist nicht gerade einladend und strahlt den Charme einer Kommandozentrale aus. Das schreckte die Freunde des Stuttgarter Schriftstellerhauses nicht ab, den Mitbegründer, Helmuth Pfisterer, gebührend zu feiern. Helmuth Pfisterer, der wortgewandte Dichter in schwäbischer Mundart, verstarb 2010. Er hinterließ einen unveröffentlichten Text, den das Schriftstellerhaus nun zu seinem 30jährigen Jubiläum in der Edition Kanalstraße 4 veröffentlicht hat. Irene Ferchl, die Vorsitzende des Vereins, sprach die

Weiterlesen