Elsternest

Mit neuer Kraft weiter

Der neue Vorstand, v. l. n. r. : Susanne Stephan, Helga Danzer, Ingrid Bussmann (die neue Vorsitzende), Wolfgang Tischer, Irene Ferchl, Astrid Braun, Wolfgang Rhiel. Die zweite Vorsitzende (Signe Sellke) und die Schatzmeisterin (Renate Kremkow) sind nicht auf dem Bild.
Der neue und alte Vorstand, v. l. n. r. : Susanne Stephan, Helga Danzer, Ingrid Bussmann (die neue Vorsitzende), Wolfgang Tischer, Irene Ferchl (scheidet aus), Astrid Braun, Wolfgang Rhiel.
Die zweite Vorsitzende (Signe Sellke) und die Schatzmeisterin (Renate Kremkow) sind nicht auf dem Bild.

Eine wichtige Wahl fand am 27. März 2014, zwei Tage nach der Europa- und Kommunalwahl, im kleinen Haus in der Kanalstraße 4 statt. Der Verein Stuttgarter Schriftstellerhaus e.V. wählte für die nächsten vier Jahre einen neuen Vorstand.

In den letzten vier Jahren wurde viel erreicht. Die großen Programmschwerpunkte: Stuttgart liest ein Buch (2012) und Literatur im Salon (2013) waren für das kleine Haus Großveranstaltungen, die nur durch Unterstützung externer Geldgeber zustande kommen konnten. Irene Ferchl, als Vorsitzende des Vereins, und Astrid Braun, als dessen Geschäftsführerin, haben hier Hervorragendes geleistet.

Irene Ferchl ließ in ihrem Rechenschaftsbericht des letzten Jahres noch einmal die vielen Aktivitäten aufleuchten, die unseren Verein auszeichnen. Silke Sellke, die zweite Vorsitzende, bedankte sich in ihrer Dankesrede für das hohe Engagement von Irene in den letzten vier Jahren. Der riesige Blumenstrauß, den Astrid Braun der scheidenden Vorsitzenden überreichte, drückte die Anerkennung für die Arbeit durch Farben und Düfte aus.

Als neue Vorsitzende wurde Ingrid Bussmann gewählt, den Stuttgarter Literaturfreunden wohl bekannt. Sie leitete zwölf Jahre die Stadtbibliothek der Landeshauptstadt. Das Schriftstellerhaus arbeitete schon in der Vergangenheit eng mit Frau Bussmann zusammen, sie ist Vorsitzende des Vereins „Förderkreis deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg“. Dieser hatte vor kurzem mit dem Schriftstellerhaus den 100jährigen Geburtstag von Thaddäus Troll mit einer eindrucksvollen Veranstaltung in der Stadtbibliothek gedacht. Ich berichtete darüber.

Die anderen Mitglieder des Vorstands wurden bestätigt. Neu, als Beisitzer  im Vorstand, ist Wolfgang Tischer. Er ist Gründer und Leiter des bekannten Online-Portals Literaturcafe.de. Er folgt Susanne Fritz in diesem Amt nach, die ihren Lebensmittelpunkt nach Freiburg verlegt hat.

Wolfgang Tischer hat im letzten Jahr wesentlich bei der Neugestaltung des Online-Auftritts des Schriftstellerhauses mitgewirkt. Ich hoffe, er wird dieses wichtige Tor zur Außenwelt weiter beflügeln.