Elsternest

Lisboetas – Von den Arabern lernen

Lissabon am Hafen
.

 

An der Uferpromenade das weithin sichtbare Monument für die portugiesischen Seefahrer und Eroberer. An seiner Spitze der Königssohn „Heinrich der Seefahrer“ mit einer Karavelle in Händen. In seinem Schlepp alles, was in den vergangenen Jahrhunderten Rang und Namen hatte. Von Vasco da Gama über Fernando Magalan einschließlich der mächtigen Jesuiten, die die „Segnungen des Christentums“ in alle Welt brachten.

Der tiefgläubige Katholik „Infant Henrique“ (Heinrich der Seefahrer) setzte sich paradoxerweise Weise über die Denkvermögen der Kirche hinweg und nutzte das indexierte Wissen der Araber, die die Welt nicht als Scheibe ansahen und die mit Hilfe der Mathematik und des Kompasses Routen berechnen konnten. Damals lernten die Europäer von ihnen, heute verachtet „das Abendland“ sie.