Elsternest

Vernissage im Theaterhaus

Am neunten November wurde im Theaterhaus die Plakatausstellung „100 Jahre Erster Weltkrieg. Die Waffen nieder! Jetzt!“ eröffnet. Dank für die Teilnahme sprach der Geschäftsführer der Anstifter, Fritz Mielert, allen Teilnehmenden am Plakatwettbewerb aus. Er dankte dem anwesenden Leiter des Theaterhauses, Werner Schretzmeier, für die Möglichkeit, eine Auswahl der eingereichten Entwürfe

Weiterlesen

Alle Vorbereitungen abgeschlossen

Die Plakate sind gerahmt, die Betten für die Künstler der drei Siegerplakate sind gerichtet. Die Vernissage kann am 9. November im Theaterhaus steigen. Der Plakatwettbewerb zum Thema “100 Jahre Erster Weltkrieg: Die Waffen nieder! Jetzt!” wurde ausgewertet und aus der Fülle der vielen Einsender die 8 besten Plakate ausgewählt. Die

Weiterlesen

Und Action! – Für den Frieden!

Vor 100 Jahren, am 28. Juni 1914, erschoss der serbische Student Gavrilo Princip den österreichisch-ungarischen Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand und dessen Ehefrau Sophie in Sarajevo. Dieses Attentat löste die Julikrise aus, in deren Verlauf Österreich-Ungarn und Deutschland aktiv mobilisierten und Österreich Serbien am 28. Juli den Krieg erklärte. Das Stuttgarter

Weiterlesen

100 Jahre Beginn 1. Weltkrieg – und kein bisschen weise

  Hochrangige Politiker aus der Bundesrepublik reden wieder von der Verantwortung und vom militärischen Engagement. Bundespräsident Joachim Gauck erklärte anlässlich der Eröffnung der 50. „Sicherheitskonferenz“ in München im Januar 2014: „Deutschland drückt sich in sicherheitspolitischen Fragen nicht vor der Verantwortung. Aber es muss auch bereit sein, jetzt international mehr zu tun

Weiterlesen

Oh Sibylle!

Es hätte gut werden können. Der Beitrag in der Sendung „Büchermarkt“ über das neue Buch von Sibylle Lewitscharoff – ein Krimi mit dem Titel „Killmousky“ – überschrieb der Deutschlandfunk mit: „Luftholen nach dem Skandal“ (gesendet 4.6.2014). Aber Frau Lewitscharoff hatte es trotz der vielen Schelte nach ihrer Dresdner Rede immer

Weiterlesen

Underground – Ein Kunstprojekt

Der Kontur Kunstverein Stuttgart e. V. hat eine beachtenswerte Ausstellung in den Bunkeranlagen des Fort Schoenenbourg in Zusammenarbeit mit der Association des Amis de la Linge Maginot d’Alsace, dem Verein Kunsthalle Wil und dem Centre Européen d’Action Artistiques Contemporaires zusammengestellt. Die Vernissage fand am 1. Mai 2014 statt. Dieser Ort,

Weiterlesen