Wo man singt, da lass dich nieder …

23.05.2017 at 23:21
Die Koje

.

 

Das könnte als Motto über diesem Liederabend in der Koje dienen und: Musik braucht Raum. Diesen stellen Konstanze Miehlich-Fuhr und Jens Fuhr in ihrer „Koje“ zur Verfügung.

Die beiden Profimusiker bringen einen ganzen Chor auf die Bühne und singen sich durch ein frühlingshafte Programm, angefangen mit einem Liedgedicht von Heinrich Heine, Liedern aus der Romantik von Brahms und Schumann über die Harmoniegesänge der Comedian Harmonists bis hin zu Reinhard Mey und den Beatles. Man kennt einen Teil diese Lieder aus dem frühen 19. Jahrhundert, als bürgerliche Kreise zu Salonabenden einluden und Musiker diese Lieder darboten. Das romantische Lied hat eine besondere Phrasierung, die die Sopranistin Konstanze Miehlich-Fuhr gut zum Ausdruck bringt, von ihrem Mann Jens Fuhr an dem auf Hochglanz polierten Flügel, der die „Bühne“ beherrscht. Die beiden Profi-Musiker haben den Anspruch, mit ihren Hauskonzerten – unter dem Motto Musik in der Koje – an die Wurzeln der am Anfang des 19. Jahrhunderts entstandenen Konzertkultur im privaten Rahmen anzuknüpfen.

Mit ca. 50 Zuhörern könnte man behaupten, dass ihnen das an diesem lauen Samstagabend des 20. Mai gelungen ist. Mit der Musik endet dieser Abend nicht. Einige Gäste hatten Salate mitgebracht und die Eheleute luden die Zuhörer ein, sich in ihrem Garten um den aufgestellten Grill zu versammeln, ein gebratenes Stück vom Rind und vom Schwein zu verzehren und dabei bei einem Glas Wein über Musik zu plaudern. So konnte man entdecken, dass der Miehlich-Fuhr-Clan weit verzweigt ist und zur Bereicherung der Musikszene in Korntal beiträgt.

Wer an dieser Musiktradition interessiert ist, kann sich in einen Newsletter auf der Homepage der Musiker eintragen und wird über die Veranstaltungen informiert.