Wir trauern um Christine Brunner

20.12.2018 at 11:29
Christine Brunner bei der diesjährigen Thaddäus-Troll-Preisverleihung.

Christine Brunner bei der diesjährigen Thaddäus-Troll-Preisverleihung

Unerwartet und plötzlich ist Christine Brunner im Alter von 63 Jahren gestorben. Sie wurde 1955 in der Oberpfalz geboren, studierte an der Stuttgarter Hochschule für Bibliotheks- und Informationswesen und leitete die Stadtbibliothek Stuttgart ab 2013.

Schon seit 2001 arbeitete sie als stellvertretende Leiterin der Bibliothek unter der damaligen Direktorin Ingrid Bussmann und hat in der Zeit entscheidend bei der Planung der neuen Bibliothek am Mailänder Platz mitgewirkt.

Sie hielt die Türen nicht nur für alle Neugierigen weit offen, die nach der Eröffnung des Einkaufszentrums Milaneo oft mit schweren Einkaufstüten vorbeischauten. Sie bot den Autoren aus den Herkunftsländer der Stuttgarter Migranten ein Podium und begrüßte bei unzähligen Veranstaltungen persönlich die Gäste. Wie auch am 11. Dezember, als sie die Gäste in „ihrer Bibliothek“ zur Verleihung des Thaddäus-Troll-Preises begrüßte. Es war wahrscheinlich ihr letzter öffentlicher Auftritt in ihrer stets freundlichen, zurückhaltenden Art, der gut im Gedächtnis bleiben wird.