Polnische Spuren – Auf dem Augustów-Kanal

04.09.2017 at 22:00
Schleuse per Hand

.

Es ist ein grauer Tag. Wir entschließen uns dennoch, eine Schifffahrt auf dem Augustów-Kanal zu machen. Bis zur Abfahrt des Schiffes um 16 Uhr müssen wir uns die Zeit vertreiben. Eine Wanderung in den Wäldern des Naturparks ist aufgrund des Regenwetters nicht angesagt. So verbringen wir die Zeit mit einem Bummel durch Augustów, einem wenig attraktiven Provinzstädtchen.

Die Fahrt über den Augustów-Kanal entschädigt uns für die Warterei. Bald erreichen wir die erste Schleuse. Zwar wird hier nur ein Niveauunterschied von einem Meter überbrückt, aber der Bau ist beeindruckend, seine Holztore sind original und werden von zwei kräftigen, gut aussehenden Männern bedient (findet Tatjana). Auf der anderen Seite erstreckt sich der Jezioro Studzieniczne.

Wie pilgern weiter bis zum Gnadenbild in Studzieniczna. Ich trinke vom Brunnenwasser, dem Wunderkräfte nachgesagt werden. Die Augen werden besser, man wird jünger und agiler. Kann ich bestätigen!!

Papst Johannes Paul II pilgerte 1999 hierher. Ihm hat das Brunnenwasser nicht mehr genützt. Krank und gebrechlich verstarb er sechs Jahre später.

Tags: