Ein lauer Sommerabend

14.07.2013 at 12:00

kon_13Das Konzert von Illenberger und Autschbach im Wilhelmspalais war im Gebäude geplant. Angesichts des herrlichen Wetters verlegte der Veranstalter das Konzert kurzfristig nach draußen. Eine gute Idee. In der heraufziehenden Sonnenuntergangsstimmung begannen die beiden Ausnahmegitarristen ihr Konzert, langsam fingen sie an und steigerten sich immer mehr.

Stipendiatenlesung

24.06.2013 at 17:29

Die drei mit einelesung_stipendiatenm Stipendium ausgezeichneten SchriftstellerInnen lasen im Café der Stadtbibliothek am 24. Juni 2013 aus ihren Werken.
Astrid Braun, Geschäftsführerin und Mitglied der Jury, führte die Lesenden durch kurze Präsentationen ein.

Matthias Nawrat eröffnete die Lesung mit einem Auszug aus seinem Roman „Wir zwei allein“. Dieser Roman wurde ausgezeichnet mit dem Silberschweinpreis 2012 für das beste Debüt auf der lit.Cologne und dem Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis 2013. Seine Sprachvirtuosität kam in dem gelesenen Auszug deutlich zum Ausdruck. Bewegungen von Zügen wurden durch rhythmisierte Wortwiederholungen sinnlich zum Ausdruck gebracht.

Gabriele Riedle las in einer lebhaften Performance aus ihrem Buch, der theatralische Vortrag fesselte. Von Astrid Braun wurde sie gelobt als Reisereporterin, die Reisen unternimmt, die nie Spaziergänge sind. Ihre Reisereportagen sind u. a. bei Geo erschienen.
Mit ungewöhnlichem Sound erzählt die Ich-Erzählerin Natalie. Sie führt einen langen inneren Monolog, der mitreißt: mal sarkastisch, mal sehnsüchtig, mit einem Humor, der aus der Verzweiflung kommt.

Albrecht Selge wagte das Experiment einer Lesung aus einem in Arbeit befindlichen Roman, den er mit finanzieller Unterstützung des Stipendiums zu beenden gedenkt. Seine lebhafte Vortragsweise bezauberte die Zuhörer.