Räuberische Eichhörnchen

13.08.2017 at 19:47
Eichörnchen beim Nüsseklau

.

 

M. kann verstehen, dass die Eichhörnchen ihm dieses Jahr alle Nüsse von seinem Strauch gestohlen haben. Trotzdem, er bedauert, dass er keine von seinen wohlschmeckenden Haselnüssen ernten konnte.

Was er allerdings immer häufiger beobachtet: die Eichhörnchen leiden unter Demenz. Immer wieder entdeckt er im frühen Sommer Keimlinge in seinen Töpfen. Sie haben offensichtlich den Ort des Versteckens vergessen.

Das wäre einem Kiefernhäher (die Elster gehört der gleichen Familie an) nicht passiert. Kiefernhäher verstecken im Herbst zu Vorratszwecken bis 30.000 Samen an etwa 6.000 verschiedenen Orten, die sie im Winter nicht nur wieder finden, sondern sie wissen auch noch, welcherart der vergrabene Same ist, und graben daher die jeweilige Sorte rechtzeitig vor dem Auskeimen aus.

Die Königin der Elstern

11.08.2017 at 13:44
Das Ei der Elsternkönigin

Gefunden von B. Gallenmüller

Wer glaubt, nur unter Menschen gäbe es Königinnen, wie die Queen von Great Britain, irrt. Gib es bei den Elstern auch. Am Gelege schon frühzeitig zu erkennen, wie Onithologen auf Nachfrage erläuterten.

Da geht noch was

17.07.2017 at 23:18
Liegefahrrad als Tandem

.

 

M. wurde von seinem Freund Thomas durch G. chauffiert. Er erlebte, dass auch in hohem Alter ein Fahren mit dem Fahrrad möglich ist.

Wenn der Postmann nicht mehr klingelt …

29.06.2017 at 15:56
Rabe

.

… dann kann es an der Krähe liegen. Eine besonders intelligente Krähe (wie die Elster zu den Rabenvögeln gehörend) mit Namen Canuck brachte in einer Straße im kanadischen Vancouver den Zustellbetrieb zum Erliegen. Canuck war schon vor der Attacke auf den Postboten, der sich daraufhin weigerte, die Post in der Straße auszutragen, kein Unbekanntes Federvieh:

„Im Januar 2016 fuhr die Krähe mehrere Stationen mit der Hochbahn der Stadt (wahrscheinlich schwarz). Kurze Zeit später tauchte Canuck an einem Tatort auf, schnappte sich vor den Augen der Polizisten ein Messer und flog davon. In letzter Zeit verkehrte Canuck gerne in einem örtlichen McDonald’s und fraß Pommes von Tabletts.“

Die Elstern schmunzelte über ihren Cousin als sie den Bericht über Canuck in „Süddeutsche Zeitung“ las.

Nachdenkzeilen – Kontaktanzeigen

16.06.2017 at 15:35
nachdenkzeilen

.

M. fand folgende Kontaktanzeige in der der Wochenezeitschrift „Die Zeit“:

„Suche erfolgreichen Astrophysiker um die 50 Jahre, der in seiner Freizeit gerne werkelt, Tennis spielt und einen Anfängertanzkurs belegen würde. Geschmackvoller Wohnungsstil, Offenheit für Kultur und das Schöne werden vorausgesetzt. Raum Bonn. Chiffre. 4711“

M. versuchte, seine Chancen einzuschätzen und entwickelte ein Punktesystem:

 

Punkte M. Punkte
Erfolgreicher Astrophysiker 10 0
Alter ca. 50 Jahre 10 2
Anfänger Tanzkurs belegen 10 4
Geschmackvolle Wohnungseinrichtung 10 4
Offenheit für Kultur 10 10
Offenheit für „Das Schöne“ 10 2
 Raum Bonn  10  0
Summe 70 22

 

M. schätzte seine Chancen sehr gering ein, antwortete nicht und ging stattdessen ein kühles Bier trinken.

Stella is coming

12.05.2017 at 14:05
E-Roller

.

 

An immer mehr Stellen sieht man sie: die blauen Roller der Stadtwerke. Sie fahren leise und geruchsfrei dank Ökostrom. Eine Initiative der Stadtwerke Stuttgart, den Verkehrsproblemen Herr zu werden.

Es gibt kein richtiges Cookie im falschen

11.05.2017 at 12:46
Cookie

.

 

M. ist ein Opfer süßer Verführung. Seine Kollegen haben ihn gewarnt …

Den Überblick verloren

25.04.2017 at 18:00
Braune Einheitsfront AfD

.

 

Am Wochenende hat Frauke Petry den Überblick über ihre Schar verloren oder besser gesagt, er wurde ihr entzogen.

Heute ist der Tag des Bieres

23.04.2017 at 8:28
Heute ist der Tag des Bieres

.

 

Mit dem Tag des deutschen Bieres wird seit 1994 vom Deutschen Brauer-Bund der Erlass der bayerischen Landesordnung im Jahr 1516 gefeiert. Der Tag des deutschen Bieres findet jährlich am 23. April statt, dem Jahrestag des Erlasses.

In Deutschland wurde erstmals 736 im bayerischen Geisenfeld von einem besonderen Gerstensaft berichtet. Im Jahr 764 wurde in der ersten Bierurkunde der Welt eine Lieferung von Biergetreide, vermutlich Gerste, in das Kloster St. Gallen von Geisingen an der Donau beglaubigt. Klöster spielten bei der Bierherstellung im Mittelalter eine große Rolle. Einige heute bekannte Biermarken sind nach Ordensgemeinschaften benannt, wie zum Beispiel Paulaner oder Franziskaner.

1888 kam es in München zu Unruhen und Ausschreitungen, weil der Bierpreis geringfügig erhöht wurde. Dabei wurde in Wirtshäusern von den Gästen randaliert, die sowohl Tische als Stühle zerschlugen. Dieses Ereignis wird Salvatorschlacht genannt.

Quelle: Wikipedia

Bielefeld-Verschwörung = Fake News

16.04.2017 at 21:54
Fake news

.

 

M. wurde auf eine Familienfeier nach Bielefeld eingeladen. Am Schalter der Deutschen Bahn sagte man ihm: „Das gibt’s doch gar nicht ;-))“

Enttäuscht ging M. nach Hause. Einige Tage später auf einer Bahnfahrt entdeckte M. dieses Schild und ihm war alles klar.