Griechischer Wein – Elster und Lerche sind zurück und sind im Glück

01.05.2019 at 13:48
Lerche

.

 

Die Lerche ist bekanntlich ein Singvogel (ganz im Gegensatz zur Elster). Aber noch facettenreicher ist der Gesang der Nachtigall. Es war für M. ein Geschenk, ihrem Gesang an vielen Tagen in Griechenland zu lauschen. Und es ist sicher kein Zufall, dass just zu dieser Zeit in der Zeit ein wunderbarer Artikel über die Nachtigall erschienen ist.

Griechischer Wein – Schmeckt in Griechenland am besten

30.04.2019 at 21:30
Glück

.

 

Irgendwann einmal ist eine Reise zu Ende und man packt die Koffer und verlässt das fremde Land. M. ist der Abschied aus Griechenland sehr schwer gefallen, hat er doch mit seiner Frau in drei Wochen so viel erlebt, wie lange nicht mehr. Die wunderbaren, freundlichen Menschen, die abwechslungsreiche Landschaft und die überall zu spürende Geschichte. So bleibt nur noch zu sagen: chérete!

Griechischer Wein – Weiterreise

29.04.2019 at 18:16
Weg von Pilion

.

 

M. hat auf seiner Reise schon schwierige Abschnitte zurück gelegt. Wir erinnern uns: Schnee zwang ihn das Fahrzeug zu wechseln. In den Bergen musste er umkehren. Sein größter Albtraum: nur auf diese Weise die Halbinsel Pilion verlassen zu können.

Griechischer Wein – Wandern wie die Esel

29.04.2019 at 18:05
Kalderimi

.

M. wandert auf Pilion. Er folgt dabei den uralten, steilen Eselspfaden (Kalderimi), die die ganze Halbinsel durchziehen. Überall gibt es Brunnen, aus denen M. seine Wasserflasche füllt. Er findet Bachbetten mit Efeu, der wie Lianen von Platanen hängt, Farne und Eidechsen. Buchenwälder bedecken die höher gelegenen Abschnitte wie leuchtend grüne Teppiche. In den Olivenhainen bildet das grau-grüne Laubwerk auf dem Boden einen schönen Kontrast mit dem violett-blauen Thymian und den pinkfarbenen Zistrosen. M. steht auf den Dorfplätzen unter majestätischen Platanen und blickt auf das glitzernde Meer.

Der Mythologie zufolge, haben die Götter Pilion als ihre Sommerresidenz erkoren. Ein netter Kollege von M. sagte einmal über ihn, er hätte eine Modulreligion. Hier kann M. seinen religiösen Vorstellungen ein weiteres Modul hinzufügen.

Griechischer Wein – Über den Berg

28.04.2019 at 23:08
Über den Berg

.

 

Gestern noch bei Damouchari im Meer gebadet, musste M. bei Potaria über eine Passstraße des Pilion fahren, um nach Makrinitsa zu kommen. Gut, dass die Straße schon frei war. In Tsagarada hatte M. noch über dieses Fahrzeug geschmunzelt.

 

Winterdienst

.

Griechischer Wein – Osterfest

28.04.2019 at 22:21
Osterlämmer

.

 

Für die orthodoxen Griechen ist das Osterfest das höchste Fest im Jahr und wird in den Familien ähnlich groß gefeiert wie bei uns Weinachten. Alle sind glücklich und im Kreise der Familien vereint. Weniger glücklich sind die Lämmer, die als traditionelle Speise zu Hunderten gegrillt werden.

Griechischer Wein – Dunkle Vergangenheit

28.04.2019 at 17:05
Verbrechen der Wehrmacht

,

 

M. genießt die Tage in Tsagarada und Miliés auf der Halbinsel Pilion: Den Gesang der Nachtigall, einen verwunschen Garten, die Herzlichkeit seiner Vermieterin Kleopatra. Aber auf dem Pilion liegt auch ein düsterer Schatten der Vergangenheit. M. liest darüber:

Während der deutschen Besatzung 1942 bis 1944 war der Widerstand im Pilio massiv. Er wurde fast ausschließlich von der EAM organisiert. In Vólos und der Region des Pilio spielte das 54. Regiment der ELAS die führende Rolle. Zu ihr waren 1944 auch deutsche Überläufer gestoßen, die meist aus dem Strafbataillon 999 desertiert waren und den griechischen Widerstand unterstützten.

Eine direkte Folge der Aktionen der Partisanen waren harte Repressalien und sog. „Strafmaßnahmen“ der Deutschen mit Erschießungen von unbeteiligten Zivilisten, u. a. in Vólos, Zagora, Tsagarada, und andernorts. Am 4. April 1943 wurde das Dorf Miliés fast vollständig niedergebrannt und 13 Männer erschossen. Am 18. Dezember 1943 geschah das Massaker von Drakia, bei dem 133 Einwohner des Dorfs Drákia (auch: Drakeia) im Zuge einer „Strafaktion“ ermordet wurden.

Quelle: Wikipedia

Griechischer Wein – Traum

27.04.2019 at 10:38
Jugendtraum

.

 

Das war immer ein Traum von M.: Am Strand entlang fahren und die schönen Frauen chauffieren. M. ist nicht mehr achtzehn und das Gefährt ein altes.